Dein innerer Arzt aber wird dich gesunden. Bitte ihn darum, sooft du kannst.

Paracelsus

Heilung kann nicht delegiert werden! Kein Arzt, Therapeut o.ä. kann heilen!

Das kann immer nur der Betroffene selbst. Dafür hat jeder seinen eigenen inneren Heiler. Selbstheilungskräfte, die du durch Liebe, Zuwendung und die Kraft des Glaubens aktiviert werden können.

 

Heilung ist für mich ein Prozess der Hingabe an eine höhere Ordnung. Eine Versöhnung mit dem Leben an sich. Eine Annahme, von allem, was zum Dasein gehört. Dadurch kann Erlösung und somit Heilung im Sinne von "heil werden" geschehen.

 

Auch wenn wir nicht immer verstehen, warum es Leid, Krankheit, Ungerechtigkeit und Kummer hier im Irdischen gibt, müssen wir akzeptieren, dass es einen Sinn hinter allem gibt auch wenn wir ihn nicht sehen.

 

Aus dem Vertrauen darauf, dass alles richtig ist, so wie es ist, kann Heilung entstehen.

 

Heil werden heißt auch, liebe- & respektvoll mit sich und anderen umzugehen um ein Leben in Harmonie führen zu können. Im Frieden mit allem, was ist.


Bitte lies dir Folgendes gut durch, denn nur wenn du dich vollkommen damit identifizieren kannst, sind meine Methoden auch hilfreich:

  1. Die grundsätzliche Voraussetzung für eine Behandlung bei mir ist der Wunsch, die Bereitschaft, etwas ändern zu wollen.
  2. Der Glaube an diese Form von Behandlung.
  3. Das Vertrauen darauf, dass etwas, das als Möglichkeit denkbar ist, auch tatsächlich geschehen kann. Heilung beginnt im Kopf.
  4. Hör auf zu Kämpfen! Es ist DEIN Körper, um den es gerade geht. Er ist nicht der Feind!
  5. Krankheit ist kein Makel! Schäme dich weder für die Erkrankung noch für die Heilwege, die du einschlägst. Du musst vollkommen hinter dir und deiner Entscheidungen stehen. Nur dann profitierst du auch davon. Wenn du nicht 100%ig überzeugt von der Methode bist und diese Meinung auch nach Außen vertreten kannst, wie soll sie dann helfen?

Die Eigenverantwortung jedes Einzelnen für sein eigenes Leben, wie bewusst er es lebt und gestaltet, ist ein wichtiger Baustein für das "Heilwerden".

Je aktiver, offener, selbstkritischer und interessierter die Einstellung, desto höher die Chancen, dass Heilung erfahren werden kann.

 

HINDERNISSE AUF DEM WEG:

  1. Eine intensive Beschäftigung mit der Krankheit (Internet, Google etc.)
  2. Sich zu sehr von Krankheitsgeschichten anderer vereinnahmen lassen
  3. Gedankenkarusell (Gedanken ständig um die Krankheit kreisen lassen)
  4. Hoffnung durch negative Prognosen oder Zukunftsvisionen erschüttern
  5. Stress, denn dieser unterdrückt das Immunsystem
  6. Belastungen im Außen durch Nachrichten oder andere schlechte Informationen (Sie brauchen Ihre ganze Energie für den Heilungsprozess!)
  7. Ärger und Wut
  8. Fehlendes inneres Gleichgewicht
  9. Unzureichende Vergebung für sich selbst und andere
  10. Mangelnde Lebensqualität, weil Sie nichts mehr verwirklichen wollen und keine positiven Erlebnisse mehr haben